[mail] info [at] antifa-hm-py.immerda.ch
[web] http://antifa-hm-py.immerda.ch/

Die Antifaschistische Aktion Hameln-Pyrmont – Eine Initiative stellt sich vor

Die Antifaschistische Aktion Hameln-Pyrmont existiert seit 1985. Wir sind ein Zusammenschluss von Menschen unterschiedlichen Alters, die sich gegen die Aktivitäten von Alt- und Neonazis sowie gegen das Vergessen des faschistischen Unrechts engagieren. Außerdem greifen wir Themen wie Sozialabbau, Krieg & Frieden, Menschenrechte und internationale Solidarität auf.

Bei uns arbeiten Menschen unterschiedlicher politischer Ausrichtung mit, die der Schwur der Überlebenden des KZ Buchenwald eint, in dem es heißt: “Die Vernichtung des Nazismus und seiner Wurzeln ist unsere Losung. Der Aufbau einer neuen Welt des Friedens und der Freiheit ist unser Ziel.”
Unsere Erkenntnis daraus ist : Wer vom Kapitalismus schweigt, braucht über den Faschismus nicht zu reden.

Für uns ist klar, dass Faschismus keine Meinung , sondern ein Verbrechen ist und dieses Verbrechen bekämpfen wir, antifaschistisch, frech und revolutionär.

Derzeit sind wir in vier Arbeitskreis gegliedert: Der AK Neofaschismus kümmert sich um die Beobachtung und Aufdeckung lokaler Nazistrukturen und organisiert Gegenaktionen, z.B. in Form von Demonstrationen. Im AK Zwangsarbeit/Lokalgeschichte wird die Geschichte der ZwangsarbeiterInnen und politischen Häftlinge in Hameln zwischen 1933 und 1945 aufgearbeitet. Mehrmals im Jahr führt der AK Bildung Wochenendseminare und Fahrten zu Gedenkstätten durch. Außerdem bereitet er unser öffentliches Antifa-Café zu historischen oder aktuellen politischen Themen vor, welches an jedem 4. Donnerstag im Monat im Kultur- und Kommunikationszentrum Sumpfblume in Hameln stattfindet und zu dem alle an Mitarbeit interessierten Menschen herzlich eingeladen sind. Ein weiterer Arbeitskreis kümmert sich um die Betreuung unserer Homepage, die zu einer der umfangreichsten Gruppenseiten bundesweit zählt.