Archiv für September 2010

Keine Kundgebung in Bückeburg!

In folgendem Indymedia Artikel

vom 31. August 2010, zum Angriff auf einen Antifaschisten in Bückeburg am Abend des 28.August 2010 durch Schaumburger Neonazis wird neben verschiedenen Zeitungsberichten auch für eine Demo geworben:

„Es ist dringend an der Zeit antifaschistischen Selbstschutz zu organisieren! Schlagt die Faschisten wo ihr sie trefft!
Wir rufen alle GenossenInnen sich solidarisch mit den Opfern rechter Gewalt zu zeigen. Kommt alle zur spontanen Demo am Donnerstrag 2.10.2010 um 18Uhr vor dem Rathaus in Bückeburg!!!“ mit der Verbesserung: „Entschuldigt bitte den kleinen Fehler, meinte natürlich den 2. September 2010 – Reicht den Termin weiter!“

Von einer solchen Demo-Anmeldung/Absicht weiß niemand aus unseren Strukturen etwas, deswegen raten wir allen sehr dringend davon ab diesem Aufruf zu folgen! Wir sagen ganz klar:

AM DONNERSTAG SOLLTE NIEMAND ZU EINER KUNDGEBUNG NACH BÜCKEBURG KOMMEN!

Da niemand aus den regionalen Strukturen von einer Anmeldung zu einer Kundgebung/Demo oder der Absicht einer Anmeldung weiß, ist zu vermuten, dass es sich bei diesem Aufruf um einen Nazifake handelt. Um sicher zu gehen, sollte niemand zu einer ominösen Kundgebung „Solidarität mit Opfern rechter Gewalt“ am Donnerstag nach Bückeburg kommen! Hierdurch ist es gut möglich, dass es zu einem weiteren Angriff kommen kann, oder z.B. Fotos von potentiellen Teilnehmer_innen gemacht werden.

Für alles weitere:
Wartet auf Ankündigungen in den nächsten Tagen und Wochen auf der Internetseite des „Weser/Deister/Leine-Bündnisses“ ( http://antifawdl.blogsport.de/) oder den Seiten der regionalen Antifastrukturen.