Antifa-Demo in Eschede (LK Celle) am 20.12.

banner

Seit Jahrzehnten besteht mit dem Hof von Joachim Nahtz in Eschede ein Treffpunkt für Neonazis mit überregionaler Bedeutung. An keinem anderen Ort in Norddeutschland fanden so häufig und regelmäßig größere Naziveranstaltungen statt. Dies meist ungestört und geschützt durch die Polizei. Dabei haben die Sonnenwendfeiern im Juni und Dezember besondere Bedeutung bei einer Zelebrierung nationalsozialistischer Ideologie. Am 20. Dezember 2008 wollen Neonazis in Eschede wieder eine “Wintersonnwendfeier” durchführen.
Unverzichtbar ist deshalb antifaschistisches Handeln, das bei der Zivilcourage im Alltag beginnt und das zu organisiertem politischem Protest und Widerstand gegen neofaschistische Einstellungen und Handlungen führt. Die Neonazis lassen sich nicht mit Sozialarbeit und auch nicht durch schöne Reden und Appelle zurückdrängen. In diesem Sinne: Schluss mit dem Na[ht]zischeiss – Es gibt kein ruhiges Hinterland!

Info- und Mobilisierungsveranstaltung
12.12.2008 // Bückeburg // 20.00 Uhr // Infoladen SHG (Fürst-Ernst-Str. 9)

Antifaschistische Demonstration
20.12.2008 // Eschede // 12.30 Uhr // Bahnhofsvorplatz

Infos: Sonderseite