Archiv für Oktober 2008

Neonazis planen Rechtsrock-Konzert am Samstag

bild

Wie der lokalen „Schaumburger Zeitung“ zu entnehmen ist, planen Neonazis die Durchführung eines Rechtsrock-Konzertes mit fünf Bands und bis zu 300 Teilnehmer_innen im niedersächsischen Landkreis Schaumburg. Stattfinden soll die rechte Großveranstaltung am Samstag, den 01.11.2008. Der genaue Veranstaltungsort ist zum jetzigen Zeitpunkt noch unbekannt.

(mehr…)

Flugblatt gegen revisionistische Lesung in Bückeburg

»Die Gustloff« und die Angst vor der Wahrheit schwimmen immer mit

Heute, am 19.10.2008, findet im Bückeburger Rathaus eine Lesung der Autorin Tatjana Gräfin Dönhoff zu ihrem Buch »Die Gustloff« statt. Auf dieses Buch folgte der gleichnamige Fernseh-Zweiteiler, den das ZDF im März 2008 ausstrahlte. Die Geschichten, die sich in diesem schwer auf deutschem Opfer getrimmten Film zeigen, suggerieren in gewohnter Manier einen bürgerlichen Wunsch nach einem »Schlussstrich«[1] der deutschen Schuld. Hinter diesem Wunsch verbirgt sich nichts weniger als der zivilgesellschaftliche Geschichtsrevisionismus, der erst den Grundstein dafür legt, niemals mehr Frieden mit Deutschland fordern zu dürfen, da selbst im 63. Jahr nach der Kapitulation Deutschlands, also bis heute, kein vollständiges Schuldeingeständnis erfolgt. Grund genug, um heute und auch weiterhin gegen geschichtsrevisionistische Veranstaltungen dieser Art zu protestieren und die Erinnerung an die deutsche Barbarei am Leben zu erhalten.

(mehr…)

Flugblatt gegen die »Neue Rechte« in OWL

Keine Unterstützung der »Neuen Rechten«!

Heute, am 17. Oktober 2008, findet im Hotel »Wittekindsquelle« in Bad Oeynhausen ein »erotisches Märchendinner« mit der Märchenerzählerin Rita Maria Fröhle statt. Bei dieser Erzählerin handelt es sich um eine Mitarbeiterin der »Märchenbühne Vlotho«. Jene Märchenbühne ist allerdings mit dem »Märchenzentrum Troubadour« zusammengehörend. Dies ist angesichts der Tatsache äußerst alarmierend, da das »Märchenzentrum Troubadour« seit Jahren mit Gruppierungen der extremen Rechten zusammenarbeitet.

(mehr…)

Der Druck auf die HDJ wächst

bild

Seit längerem warnen Antifaschist_innen vor den Umtrieben der „Heimattreuen Deutschen Jugend“ (HDJ), die Kindern und Jugendlichen ein neonazistisches Weltbild vermitteln will und dabei eine große Ähnlichkeit zur „Winking-Jugend“ aufweist, die 1994 wegen ihrer Wesensverwandtschaft mit der Hitler-Jugend verboten wurde. Durch den zunehmenden öffentlichen Druck sah sich nun auch die Staatsmacht genötigt, gegen die HDJ vorzugehen. Am 09.10.2008 führten die Landespolizeibehörden von 14 Bundesländern in einer koordinierten Aktion Hausdurchsuchungen bei knapp 100 HDJ-Mitgliedern durch, darunter auch Gerd Ulrich aus Detmold-Berlebeck.

(mehr…)

In eigener Sache

bild

Wir freuen uns, den Neuzugang von drei weiteren Antifa-Gruppen zum Antifa Infoportal Weser/Deister/Leine verkünden zu können. Seit Oktober 2008 sind nun auch die Autonome Antifa Bückeburg (A.A.B.), die Antifa Nienburg und die Antifaschistische Jugend Minden (AJM) Teil unseres Bündnisses. Selbstdarstellungen und Kontaktmöglichkeiten finden sich im Bereich Über uns.