Marcus Winter in Haft / Rechtsrockkonzert zum Abschied

Der Anführer der regionalen Nazi-Szene, Marcus Winter aus Minden, sitzt seit dem 14. Juli 2008 in der JVA Bückeburg ein. Er hat eine 9monatige Haftstrafe wegen Volksverhetzung zu verbüßen. Ob sich die Haftzeit durch den Widerruf alter Bewährungen verlängern wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Seinen vorläufigen Abschied feierte Winter zusammen mit etwas über 100 anderen Nazis am 12. Juli 2008 auf einem Rechtsrockkonzert. Dieses fand nicht – wie auf einschlägigen Naziseiten behauptet – in Minden statt, sondern in einer Tennishalle in Leopoldshöhe-Greste bei Bielefeld.

bild

Die linke Datenbank hiergeblieben.de liefert eine Zusammenfassung des Verfahrens gegen Winter und dokumentiert den Zeitungsartikel der Neuen Westfälischen zum Rechtsrockkonzert.