Archiv für Juli 2008

Bad Nenndorf: Naziaufmarsch und Gegenaktionen am 02. 08.2008

Auch in diesem Jahr wollen Neonazis aus dem gesamten Bundesgebiet einen sogenannten „Trauermarsch“ in Bad Nenndorf durchführen. Dagegen wird es vielfältigen Protest geben.

Alle Informationen zum Naziaufmarsch und zu den Gegenaktionen gibt es auf der Sonderseite

Marcus Winter in Haft / Rechtsrockkonzert zum Abschied

Der Anführer der regionalen Nazi-Szene, Marcus Winter aus Minden, sitzt seit dem 14. Juli 2008 in der JVA Bückeburg ein. Er hat eine 9monatige Haftstrafe wegen Volksverhetzung zu verbüßen. Ob sich die Haftzeit durch den Widerruf alter Bewährungen verlängern wird, ist derzeit noch nicht bekannt. Seinen vorläufigen Abschied feierte Winter zusammen mit etwas über 100 anderen Nazis am 12. Juli 2008 auf einem Rechtsrockkonzert. Dieses fand nicht – wie auf einschlägigen Naziseiten behauptet – in Minden statt, sondern in einer Tennishalle in Leopoldshöhe-Greste bei Bielefeld.

bild

Die linke Datenbank hiergeblieben.de liefert eine Zusammenfassung des Verfahrens gegen Winter und dokumentiert den Zeitungsartikel der Neuen Westfälischen zum Rechtsrockkonzert.

Kampange gegen Nazipräsenz in der Innenstadt von Hannover gestartet

bild

Seit einigen Monaten häuft sich die Präsenz von organisierten Neonazis in der Innenstadt von Hannover. Im Mittelpunkt stehen dabei u.a. die Diskotheken „Rockhouse“ und „SCUM Club“. Es kam mehrfach zu Übergriffe auf Menschen, die nichts ins Weltbild der rechten Schläger passen.
Aus diesen Gründen wurde die „Kampange für ein antifaschistisches Hannover“ ins Leben gerufen. Unter dem Motto „Nazis die Räume nehmen!“ wird zum Widerstand gegen die Provokationen der Faschsiten aufgerufen.

Aktuelle Informationen gibt es unter www.kein-raum.de.vu

Freispruch für Marco Siedbürger

Am 27.06.2008 sprach das Landgericht Verden den zu den „Nationalen Sozialisten OWL/SHG“ gehörenden Gewalttäter Marco Siedbürger aus Minden vom Vorwurf der Gefährlichen Körperverletzung frei. Die erste Instanz des Verfahrens sah es noch als erwiesen an, dass Siedbürger Anfang 2007 in Nienburg am Rande einer Party mit einer Eisenstange auf einen Dunkelhäutigen eingeschlagen hatte. In der zweiten Instanz präsentierte Siedbürger jedoch einen Zeugen, der die ganze Schuld auf sich nahm.

(mehr…)

Outingaktion in Nienburg

Am 25.06.2008 verteilten Antifaschist_innen Flugblätter in der Nachbarschaft von Julia Lauterbach aus Nienburg, die zum Umfeld der „Nationalen Sozialisten OWL/SHG“ gehört. Sie fiel bei mehreren Neonazi-Aktionen auf, u.a. als Teilnehmerin einer Kundgebung von NPD und „Freien Kameradschaften“ am 09.06.2007 in Nienburg.

Ein kurzer Bericht zu der Outingaktion ist auch bei Indymedia zu finden.